ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)


  1.  Das Maklerbüro Hetzer, Inhaber Herr Wolf-Heinrich Hetzer ist ein gewerbsmäßiger Vermittler von Miet- und Kaufobjekten. Sämtliche Angebote erfolgen auf Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen.

  2. Der Kunde des Maklerbüros Hetzer verpflichtet sich, bei Abschluss eines durch die Firma Maklerbüro Hetzer vermittelten Vertrages (z. B. Kaufvertrag, Mietvertrag, Pachtvertrag) eine im Maklervertrag, im Exposé oder innerhalb einer anderen Vereinbarung näher bezeichnete Maklerprovision zu zahlen.

  3. Die vom Maklerbüro Hetzer übersandten Angebote und Informationen, insbesondere Exposés und deren Inhalt sind vertraulich und nur für den jeweiligen Empfänger bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Maklerbüros Hetzer, die zuvor schriftlich erteilt werden muss, untersagt. Verstößt der Maklerkunde gegen diese Verpflichtung und schließt der Dritte oder eine andere Person, an die der Dritte seinerseits die Informationen weitergegeben hat, den Hauptvertrag ab, der nach Maßgabe dieser Bedingungen provisionspflichtig wäre, so verpflichtet sich der Maklerkunde zur Zahlung eines Schadenersatzes.

  4. Die Angaben in unseren Angeboten erfolgen unverbindlich und wurden aufgrund der Angaben des Veräußerers oder einer der Eigentümer genannt. Irrtum, Zwischenvermietung oder Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen wird vom Maklerbüro Hetzer nicht übernommen. Es obliegt daher dem Kunden, die Objektinformationen und Angaben auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit und/oder Vollständigkeit dieser Angaben wird nur für den Fall eines vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens übernommen. Die Haftung für fahrlässiges Verhalten des Maklerbüros Hetzer, dessen Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen ist ausgeschlossen. Dieses gilt nicht, soweit der Schaden in der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit besteht oder auf der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Trotz aller Sorgfalt und der Einholung von Auskünften haftet das Maklerbüro Hetzer bei der Vermittlung von Mietverträgen nicht für die Bonität des Mieters/der Mieter.

  5. Ist dem Kunden das vom Maklerbüro Hetzer angebotene Objekt bereits bekannt, so ist das binnen 4 Tagen schriftlich oder per E-mail an info@immobilien-hetzer.de mitzuteilen und auf Verlangen zu belegen. Anderenfalls gilt das in Anspruch genommene Angebot als verbindlich anerkannt.

  6. Der Provisionsanspruch des Maklerbüros Hetzer entsteht, sobald aufgrund des Nachweises und/oder der Vermittlung des Maklerbüro Hetzers ein Hauptvertrag, demnach ein Mietvertrag bzw. ein notarieller Kaufvertrag bezüglich des benannten Objekts zustande gekommen ist. Der Provisionsanspruch wird bei Abschluss des Kaufvertrags bzw. eines Mietvertrags fällig. Bei der Vermittlung von Kaufobjekten zahlt der Käufer die Provision, bei der Vermittlung von Mietobjekten zahlt der Vermieter bzw. der Eigentümer die Provision, sofern keine abweichende individuelle Vereinbarung ausgehandelt ist. Die Provision ist zahlbar nach Rechnungserteilung.

  7. Das Maklerbüro Hetzer ist berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil entgeltlich oder unentgeltlich tätig zu werden. Bei Doppeltätigkeit sind wir zur Unparteilichkeit verpflichtet.

  8. Sofern nichts anderes vereinbart ist, beträgt die Vermittlungsprovision 5,95 % des Kaufpreises einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer bei Kaufobjekten, die vom Erwerber zu zahlen ist. Bei Mietobjekten beträgt die Provision 1,785 Grundmieten einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, die vom Vermieter zu tragen ist.

  9. Bei einem Kauf einer Immobilie fällt in Sachsen-Anhalt i.d.R. eine Grunderwerbssteuer in Höhe von 5 % des Kaufpreises an und ist i.d.R. vom Erwerber zu zahlen. Der Erwerber trägt auch i.d.R. die Notargebühren sowie die  Grundbuchberichtigungskosten/Kosten der Finanzierung, die i.d.R. insgesamt ca. 1,5 % bis 2,5 % des Kaufpreises je nach Vertragsumfang und der Höhe des Kaufpreises betragen.

  10. Sämtliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dieses gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam ist, ein anderer Teil aber wirksam. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und im Übrigen den vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

  11. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Merseburg, soweit dies gesetzlich zulässig ist.